Ich selbst muss Sonne sein. Ich muss mit meinen Strahlen das farbenlose Meer der ganzen Gottheit malen.

Termin-Kalender

September 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 
  • Artikel als PDF
  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
.

Rundbrief 33 vom 14.11.2009

Sanjeevini Rundbrief 33 vom 14.November 2009 

Liebe Sanjeevini-Anwender/innen und Interessierte!  
Ihr bekommt diesenRundbrief, weil Ihr Euch auf www.sanjeevini.de eingetragen habt, in meinem shop bestellt habt oder weil ich meine, dass er Euch Freude bereitet. Sollte jemand diesen Rundbrief (etwa monatlich) nicht mehr erhalten wollen, schickt bitte eine kurze Rückantwort. Lieber ist es mir natürlich, wenn Ihr das Projekt weiterempfehlt ;-) Vielen Dank.

Heute gibt es sehr viel zu lesen, den Teil mit kurzen Informationen zur versuchten Schweinegrippe setze ich an den Schluss - wer's nicht mehr hören kann, ...
Wer mehr lesen möchte, kann die Anhänge öffnen, da ist sicher noch einiges Interessante dabei (Dahlke, Kuby und mehr)


Themen heute:
0 Gedankensplitter
1 AllgemeineInformationen von mir
2 link-Empfehlungen von Anwender/innen
3 Erfahrungsberichte von Euch
4 Weltgebet
5 Panikmache - „...Grippe“ (einmal Vogel-, dann Schweine- und morgen ???)

0 Gedankensplitter:

Sagt der Bär: "Wenn ich brülle, zittert der ganze Wald."
Der Löwe: "Wenn ich brülle, zittert die ganze Wüste."
Und das Schwein: (der Vogel, der Hase, ...) "Wenn ich nur huste, zittert die ganze Welt…"

Ruth Frei Nägelistrasse 5 5430 Wettingen Tel. 056-426 78 15 truth-free@hispeed.ch
WAS KÖNNEN WIR TUN? ... LIEBE + DANKBARKEIT EMPFINDEN jeden Tag
Wir sind das Licht, auf das wir gewartet haben! Wenn wir durch Angst und Zorn hindurch
gehen, finden wir die Liebe tief in unseren Herzen, um uns selbst und allen anderen zu
vergeben. Wir sind es, die Zynismus und Lieblosigkeit weltweit in Mitgefühl verwandeln.
Mehr Infos von Ihr im Anhang Schwein_3

1 Allgemeine Informationen von mir
Es ist sooo erfreulich, dass das Interesse an den Sanjeevinis stets zunimmt. Ich bemerke dies deutlich an den Bestellungen in meinem internet-shop und an den vielen Rückfragen, die ich beantworten darf. Manchmal dauert eine Antwort per e-mail etwas länger, weil ich es einfach nicht schaffe. Ich habe schon im Allgemeinen einen 18-Stunden-Tag, und wenn ich dann noch die Nacht dazunehme, fällt der nächste Tag recht müde aus ;-) 
Sollte eine Antwort länger als drei Tage brauchen, dann dürft Ihr Euch gerne nochmals in Erinnerung bringen - auch per Telefon. 
Ich habe zwei Rufnummern. Die 04292-818181 ist (fast) immer erreichbar, da es darüber eine Rufumleitung auf's Mobiltelefon gibt, aber zum Normaltarif. Die Verbindung ist dann allerdings meist sehr gestört oder kommt gar nicht zustande, weil ich mit meinem Laden in einem Funkloch stecke. Dann könnt Ihr die Festnetznummer des Ladens wählen - 04292-407755.

Es lohnt sich, immer wieder einmal auf meine web-Seiten zu schauen - das Leben ist Veränderung, und mir als „Zwilling“ ist Beweglichkeit und Offenheit für Neues schon mit in die Wiege gelegt worden. 
Im internet-shop nehme ich immer wieder neue Produkte auf, die ich selbst getestet und für gut befunden habe.
Die allgemeine Sanjeevini(Info)Seite wird derzeit überarbeitet. Dann werden auch die links neu aktiviert. Die Quelle, auf die sie sich bislang bezogen, wurde ohne mein Wissen gelöscht.
Gerne dürft Ihr mich auch anregen, Neues aufzunehmen oder Bestehendes zu verändern. Es kommt durchaus vor, dass auch mir Fehler unterlaufen oder ich etwas Augenscheinliches übersehe, weil ich ja weiß, was ich meine. So gab es kürzlich einen Hinweis von Irma, dass ihr die Formulierung meines „Supra-Jokers“ (Heilungsherz) verbesserungsbedürftig erschien. 
Bisheriger Text: „Ich danke ... dafür, dass jetzt und so lange, wie es Not wendend ist, alle Energien im rechten Maße fließen, die eine vollkommene Heilung (für ...) bewirken.“
Das Wort Not-wendend empfand sie als negativ - zu Recht! Die neue Version hänge ich mit an und erkläre bei der Gelegenheit gleich noch einmal, wie es genutzt werden kann.
Ich kann das Herz (den Satz) bei mir tragen.
Ich kann Globuli oder eine andere Trägersubstanz auf das Herz stellen und einschwingen.
Ich kann das Herz in den Probekreis einer Übertragungskarte legen und in die Ausgabe einen Namen, mehrere Namen, eine Situation, ein Krisengebiet oder ... schreiben.
Ich kann meiner Phantasie freien Lauf lassen und weitere Möglichkeiten der Anwendung finden.

Die Macht der Worte und Gedanken ist ja bekanntlich „mein“ großes Thema, auch in Bezug auf Heilung. Und zur Heilung gehört auch die Heilung von alten Glaubensmustern, Anschauungen und verletzten Gefühlen.
Das Thema Geld ist für viele Menschen mit zwiespältigen Gefühlen verbunden. Sie möchten mehr davon haben, sind aber blockiert durch anerzogene Glaubenssätze, wie z.B.
„Geld ist schmutzig.“ „Geld muss hart erarbeitet werden.“ „Wer viel Geld hat, hat auch einen schlechten Charakter.“
Da ich keinen schlechten Charakter haben wollte, hatte ich logischerweise auch kein (nicht genug) Geld. Erst als ich meine Einstellung änderte, und mir klar wurde, dass genug für alle da ist und dass das Universum die Fülle für uns bereithält, änderten sich meine finanziellen Verhältnisse.
Ich wurde mir meiner eigenen Begrenzungen bewusst und löste sie auf. An ihre Stelle setzte ich neue Glaubenssätze und stärkende Affirmationen. Wem nutzt es denn, wenn ich abseits der Quelle stehe? Die Quelle sprudelt, und es ist egal, ob drei oder dreihundert daraus trinken. Ich darf dankbar für die Fülle sein und sie annehmen, soweit sie auf ehrliche Weise zu mir kommt. Wenn ich Geld ausgebe, bin ich sicher, dass genügend „nachfließt“. Wer geizige Gedanken oder Gedanken des Mangels aussendet, bekommt Entsprechendes zurück.
Ein wenig bediene ich mich auch der „Zauberei, Magie und Hexenkunst“. Wenn ich Geldscheine ausgebe, gebe ich es so weiter, dass die „Brückenseite“ nach oben zeigt. So baue ich dem Geld goldene Brücken, zu mir zurüchzukehren. (Auf der anderen Seite sind Tore und Fenster, und ich werfe das Geld zum Fenster hinaus.) Ich gebe mein Geld immer mit guten Wünschen weiter, d.h. ich schreibe auf jeden Schein etwas Positives (Gesundheit und Wohlstand, Liebe, Glück, Gottes Segen, ...) Außerdem begleite ich jeden Schein mit dem Gedanken: "Gehe in Freude, bringe Freude, komme in Freude zu mir zurück und ... bringe deine Brüder und Schwestern mit." Es wirkt!!! Viele machen es ebenso und haben Erfolg damit. 

Worte haben eine Wirkung, sie be-wirken etwas.
Wenn ich stets von „Problemen“ spreche, muss ich mich nicht wundern, wenn ich Probleme habe! Wenn ich jedoch von „Projekten“ oder „Herausforderungen“ spreche, dann habe ich ein Ziel, auf das ich hinwachsen kann.
Wenn ich das Wort „eigentlich“ oft benutze, stelle ich mir stets selbst ein Bein, ich boykottiere meine Vorhaben. Eigentlich sollte ich spazierengehen ... - ... ABER ich bleibe zu Hause. Kommt Euch das vertraut vor? Nein??? Na, dann hört Euch doch in den nächsten Tagen gut zu, was Ihr sagt!!!

Wenn ich alles „gleich gültig“ sein lassen kann, muss ich nicht mehr ur-teilen, also teilen in positiv und negativ, in gut und böse usw...


2.link-Empfehlungen von Anwender/innen

Eine Empfehlung von Irene Klöppel:
http://www.hilfe-bei-krebs.de/selbsthilfe/simonton-artikel.html 

http://www.spektrumlicht.de/vollspektrumlicht.html 
(Wenn schon Sparlampen, dann möglichst das kleinste Übel)

http://www.secret.tv/player_popup.php?id=5037588&movieid=5037670  
(Informationen zu den Hintergründen der „gemachten“ Pandemie und mehr)

http://www.abgespeist.de/mitmachen
(Unsere „Lebens“mittel sind oft eher Krankmachmittel)

http://www.gandhi-auftrag.de/Nanopartikel.htm (Zusatz im Impfstoff)

http://video.google.com/videoplay?docid=1338572241371195960  
Hier ist historisch alles erklärt...von Anbeginn bis Heute....warum
immer wieder Kriege und Finanzcrashs gesteuert und gemacht werden.


3 Erfahrungsberichte von Euch

Ein wichtiger Hinweis, herausgegeben vom DLRG LV Westfalen 
Die RTW- und Ambulanzfahrer haben bemerkt, dass beim Straßenunfall die meisten Verwundeten ein Mobil-Telefon bei sich haben. Bei dem Einsatz weiß man aber nicht, wer aus den langen Adresslisten zu kontaktieren ist. Ambulanzfahrer und Notärzte haben also vorgeschlagen, dass jeder in sein Mobil-Telefon-Adressbuch, die im Notfall zu kontaktierende Person unter demselben Pseudo eingibt. Das international anerkannte Pseudo ist: ICE (= In Case of Emergency). Unter diesem Namen sollte man die iRufnummer der Person eintragen, welche im Notfall durch Polizei, Feuerwehr oder erste Hilfe anzurufen ist. Sind mehrere Personen zu kontaktieren, braucht man ICE1, ICE2 usw. Leicht, kostet nichts, kann aber viel erreichen. 

Bin ein großer Fan der Sprache, Sprüche und Gebete. Auch Zaubersprüche beim Kochen finde ich eine geniale Idee, um das Essen positiv zu laden...hmmm! 

Die Karte DS 119, Sprachstörungen setze ich auch für Sprachlosigkeit zB. in Diskussionen ein.

Ein Sanjeevini-Neuling berichtet 
Eine liebe Freundin erzählte mir vor einiger Zeit von ihrer Begegnung mit den Sanjeevinis. Möglicherweise war ich in diesem Moment nicht bereit, diese Informationen aufzunehmen. Auf jeden Fall vergaß ich die Sanjeevinis. 
Bis dann kurze Zeit darauf mein kleines Zwergkaninchen „schwächelte“. Mein Lieselchen ist eine 11jährige Kaninchendame, die schon viel Schweres erlebt hat und nun ihren „Ruhestand“ bei mir verbringt. Ich weiß, dass Zwergkaninchen zwischen 7 und ca. 12 Jahren alt werden und so rechne ich einerseits schon damit, dass Liesele in nicht all zu ferner Zukunft gehen wird. Gleichzeitig aber möchte ich ihr diese letzte Zeit und dann auch ihr Einschlafen so friedvoll wie möglich gestalten. 
Ich erinnerte mich an die Sanjeevinis. Und da das kleine Pelztierchen nicht ohne Weiteres „fremde“ Nahrung aufnimmt, bot sich die Möglichkeit der Fernübertragung an. 
Bei der Auswahl der Karten folgte ich ganz meiner Intuition. Das Beten und Einschwingen berührte mich sehr. Ich fühlte mich wie in einem mit Liebe und Geborgenheit gefüllten Kokon. 
Auch bei Liesele sind die Energien ganz offensichtlich angekommen. Ihrem Alter entsprechend zieht sie sich zwar öfter in ihr Häuschen zurück. Aber wenn sie in der Wohnung unterwegs ist, dann mit viel Kraft und Neugierde. Sie hat einen ausgesprochen guten Appetit und ihre Blutwerte sind ausgezeichnet. Ich bin sehr froh darüber und dankbar dafür! 
Als ich kürzlich eine sehr starke Erkältung hatte, machte ich mit den Sanjeevinis die Erfahrung, dass die körperlichen Symptome zwar weitestgehend durchlebt werden „mussten“, aber psychisch fühlte ich mich richtig wohl. Ich fühlte mich gelassen und zuversichtlich wo ich früher traurig gewesen wäre. Außerdem kenne ich von mir, dass ich mich als Versager empfinde, wenn ich krank werde: „Krankheit muss ich als bewusster Mensch verhindern können!“ war einer meiner Glaubenssätze, der mir regelmäßig Schuld- und Schamgefühle verursachte… Das geschah dieses Mal nicht. Stattdessen ging ich sehr liebevoll mit mir um. Die Sanjeevinis sind so eine wunderbare Möglichkeit, durch göttliche Heilenergie unsere SELBSTHEILUNGSKRÄFTE zu aktivieren und zu unterstützen. Ich glaube fest daran, dass genau das geschieht, was für den Betroffenen, dessen Umgebung, das ganze Universum, stimmig und heilsam ist. Wie zu Beginn beschrieben, bin ich Sanjeevini-Anfängerin und freue mich darauf, mich mit meiner Freundin und vielleicht weiteren Menschen aus dem Karlsruher Raum auszutauschen. 
Herzliche Grüße von U. B. aus Karlsruhe (ubergen@online.de)

Hallo, das muss ich einfach berichten, weil ich so begeistert bin.
Auf Ihren Rat hin habe ich die Heilenergie auf Babycreme übertragen und es hat sofort gewirkt! Bei meinem Sohn war die Haut rund um Penis und Hoden total wund. Es hat nichts geholfen, auch Homöopathie nicht. Dann habe ich die informierte Creme aufgetragen, nur dreimal, und dann wurde es schon besser.
Meine fünf Jahre alte Tochter hatte starke Ohrenschmerzen, nach dem Gebet hat sie sofort aufgehört zu weinen, das Fieber ging runter und sie ist eingeschlafen. Sie hat die ganze Nacht durchgeschlafen. Am anderen Tag tat das andere Ohr weh, und auch dort gab es sofort nach der Anwendung Linderung.
Mein zweijähriger Sohn wollte nach dem Einkaufen noch Karussell fahren. Dabei stürzte er und verletzte sich am Kinn. Ich habe sofort für ihn gebetet, und er hörte auf zu weinen. Es blieb zwar eine leichte Rötung, aber es gab keine Schwellung. 

Heute möchte ich Ihnen meine Erfahrungen mitteilen.
Mein Arzt sagte mir ganz klar: „Die Ärzte wissen seit langer Zeit, dass die Impfungen  mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen. Es steht seit langer Zeit in Diskussion wieviel chronische Krankheiten durch Impfungen ausgelöst werden, aber da dies leicht verdientes Geld ist, nimmt man das gerne mit!!!“ 
Mein homöopathisch arbeitender Hausarzt ist völlig gegen Impfungen, wegen der bekannten Impfschäden.  
Eine weitere mir bekannte Ärztin, die ihre Kinder nicht impfen lässt, bekommt regelmäßig Ärger mit dem Gesundheitsamt, weil dies ja unverantwortlich sei. 
Tatsächlich ist es unverantwortlich, sich impfen zu lassen, ohne vorher den Beipackzettel zu lesen, den wir ja in aller Regel nicht zu lesen bekommen!!!!  
Ich selber bin seit ca 15 Jahren nicht mehr geimpft, weil das für mich als Allergiker gar nicht mehr in Frage kommt. Mein Mann und meine Tochter haben auf die letzte Tetanusimpfung so stark reagiert (diese Impfung gilt als eine der verträglichsten Impfungen), dass sie sich auch nicht mehr impfen lassen. Für uns kommt auch eine Grippeschutzimpfung nicht in Frage, da die meisten Menschen auf eine Impfung mit einer leichten Grippe reagieren und die Viren sich so schnell verändern, dass der Grippeschutz nie vollständig sein kann. Der neue Impfschutz gegen die Schweinegrippe ist ohnehin noch nicht mal ausgetestet! Ich spiel doch kein Versuchskaninchen für die Pharmaindustrie. Gute Erfahrungen hab' ich mit vorbeugend eingenommenem kolloidalem Silber gemacht und habe jetzt noch ein Rezept für ein Cystuskonzentrat bekommen ( rücke es bei Interesse gerne raus, bin bloß ein bisschen schreibfaul). Wer nicht gerne selber kocht, kann in der Apotheke auch Cystus 052 kaufen. Das sei das einzige, bei dem die Wirkung tatsächlich nachgewiesen wurde. 


4 Weltgebet
Erinnerung - (immer wieder, weil bei jedem neuen RB viele neue Leser/innen dazukommen)
Unsere größte Macht sind unsere Gedanken! Die Dinge, mit denen sich meine Gedanken beschäftigen, werden verstärkt. Wenn ich mich z.B. mit Genmais beschäftige, trage ich dazu bei, dass er sich verbreitet. Wenn ich ihm die gedankliche Zuwendung entziehe, verliert er seine Existenzmöglichkeit.
Mein Vorschlag: Alle, die Lust haben, können die positive Kraft verstärken, und zwar nicht in einer einmaligen Aktion, sondern in einem täglichen „Liebes-Dauerbrenner“, in den sich alle je nach Lust und Zeit einklinken können. Täglich deshalb, damit Jede/r täglich die Chance hat mit dabeizusein - wenn nicht heute, dann eben an einem anderen Tag, es ist immer der richtige Zeitpunkt!
Täglich um 19:30 fügen wir uns gedanklich zusammen und senden ALLEN Menschen Liebe. 
Vielleicht erinnert Ihr Euch:
„Liebe mich am meisten, wenn ich es am wenigsten zu verdienen scheine, denn dann brauche ich es am dringendsten.“
Sicher ist Euch dann klar, dass genau die, über die am meisten geschimpft wird, unsere Liebe am dringendsten brauchen, damit z.B. menschenwürdige Entscheidungen getroffen werden können.


5 Panikmache - „...Grippe“ (einmal Vogel-, dann Schweine- und morgen ???)
Informationen sind wichtig, denn die Unsicherheit ist noch bei vielen, vor allem älteren Menschen sehr groß. Wenn dann Freunde und Bekannte mit diesem Wissen helfen können, ist es doch sehr schön. 
Zusätzlich können wir in "unserem stillen Kämmerlein" für die Welt beten, so wie es schon Viele tun. Wir senden friedvolle Gedanken und Liebe, damit sich die Menschen sicher und geborgen fühlen, die Informationen in optimaler Weise zu ihrem Schutz nutzen und die rechten Entscheidungen treffen. I
Die Industrie (und auch die öffentlichen Stellen, die Massen von Impfstoff geordert haben) wollen den Druck noch erhöhen, um diese Mittel auch loszuwerden.
Andererseits ist es sehr erfreulich, dass inzwischen auch schon Ärzte und Ämter von der Impfung abraten und sich sogar weigern, selbst zu impfen. Das finde ich schon sehr mutig, und diese Menschen brauchen dringend unsere mentale Unterstützung, damit sie geschützt sind. 

Ruth Frei Nägelistrasse 5 5430 Wettingen Tel. 056-426 78 15 truth-free@hispeed.ch
WAS KÖNNEN WIR TUN?
1. INFORMIEREN SIE sich selbst & andere:
www.menschenverstandschweiz.ch Flyer & mehr, www.theflucase.com, www.theflucase.ch
http://www.vimeo.com/6845161 Vortrag von Jane Bügermeister im Zürich vom 26.9.09
http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/dr-stefan-lanka-zum-pandemie-theater
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/10/beginn-der-schweinegrippe-impfungin.
html. DVD:Tod frei Haus,Interview Bürgermeister: email senden an truth-free@hispeed.ch
2. HANDELN + SICH VERNETZEN + GRUPPEN BILDEN
Flugblätter verteilen, Blogs + Leserbriefe schreiben, Schwangere/Ärzte/Krankenschwestern
informieren, Behörden mit Anfragen eindecken, gemeinsam klagen gegen Zwangsimpfung >
Unsere von der Verfassung garantierten Freiheitsrechte juristisch einfordern
3. LIEBE + DANKBARKEIT EMPFINDEN jeden Tag
Wir sind das Licht, auf das wir gewartet haben! Wenn wir durch Angst und Zorn hindurch
gehen, finden wir die Liebe tief in unseren Herzen, um uns selbst und allen anderen zu
vergeben. Wir sind es, die Zynismus und Lieblosigkeit weltweit in Mitgefühl verwandeln.
Mehr Infos von Ihr im Anhang Schwein_3

Betreff: Impfung ......Wer es noch nicht weiß: 
Die beiden Impfstoffe gegen die so genannte "Schweinegrippe" Pandemrix® und Focetria®, enthalten als Adjuvans (Wirkverstärker) Squalen. Beim Menschen ist Squalen bei den US-Soldaten des ersten Golfkriegs als Impfverstärke eingesetzt worden. 23-27%, also jeder Vierte von ihnen und auch solche, die zu Hause blieben(!), bekamen die sog. Golfkriegskrankheit, mit chronischer Müdigkeit, Fibromyalgie (Muskelrheuma), neben Gedächtnis- und Konzentrationsproblemen, persistierenden Kopfschmerzen, Erschöpfung und ausgedehnten Schmerzen charakterisiert. Die Krankheit kann auch chronische Verdauungsprobleme und Hautausschlag einschließen. Die Erkrankung hat sich seit 1991 also seit 18 Jahren nicht gebessert. Bei 95% der Geimpften mit Golfkriegssyndrom wurden Squalen-Antikörper gefunden, bei den Geimpften aber nicht Erkrankten bei 0%. 
Erst nach mehr als 10 Jahren wurden die Schäden vom US-Verteidigungsministerium anerkannt. Wenn die Bundesregierung ihren Willen durchsetzt und 35 Millionen Menschen geimpft werden, ist damit zu rechnen, dass 8-9 Millionen Bundesbürger für die nächsten Jahrzehnte unter chronischer Müdigkeit und Fibromyalgie etc. leiden werden.
Geben Sie dieses Email bitte an möglichst viele ihrer Bekannten weiter.
Juliane Sacher, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Bergerstr. 175, 60385 Frankfurt, T: 069 - 921 89 90, www.praxis-sacher.de

Dieser Artikel wurde bereits 8582 mal angesehen.



.