Ich selbst muss Sonne sein. Ich muss mit meinen Strahlen das farbenlose Meer der ganzen Gottheit malen.

Termin-Kalender

September 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 
  • Artikel als PDF
  • Artikel als E-Mail senden
  • Druckversion des Artikels
.

Rundbrief 81 vom 15.01.2018

 

 

Rundbrief 81 vom 15.01.2018

Liebe Leserinnen und Leser!

Ihr bekommt diesen Rundbrief, weil Ihr Euch auf www.sanjeevini.de eingetragen habt, in meinem shop bestellt habt oder weil ich meine, dass er Euch Freude bereitet. Sollte jemand diesen Rundbrief (etwa monatlich) nicht mehr erhalten wollen, schickt bitte eine kurze Rückantwort. Lieber ist es mir natürlich, wenn Ihr das Projekt weiterempfehlt ;-) Vielen Dank.

 

Alles, was ICH kommentiere, ist kursiv geschrieben.

 

Neuigkeiten

Herzlich willkommen im Neuen Jahr! Möge es auf allen Ebenen optimal für jede/n Einzelne/n verlaufen und dem Wohle aller dienen!

Für mich beginnt das Jahr sehr gut – es gibt schon mehrere Anfragen für Seminare:

Am 17.02.2018 beginnt es im Raum Dortmund mit einem Seminar für Sanjeevini-Einsteiger, und dann folgt bald darauf ein Seminar zu den Sanjeevinis mit Schwerpunkt auf „Macht der Worte und Gedanken“ – dazu gehören vor allem die sinnvollen Formulierungen der Affirmationen, die wir ja immer wieder und immer öfter brauchen.

Vom 04. -11.03.2018 bin ich dann mit meinem Gesprächskreis „Macht der Worte und Gedanken“ beim Basenfasten nach Hildegard von Bingen in 99755 Schiedungen vertreten.

Für den 07.04.2018 ist ein Seminar in Berlin in Planung.

Am 21.04.2018 gibt es ein Seminar in Darmstadt – Sanjeevini und die „Macht der Worte und Gedanken“.

 

Leserwünsche für Austausch

Gerne gebe ich an dieser Stelle Eure e-mail-Adresse bekannt, damit sich Gleichgesinnte finden können. Bitte immer die Postleitzahl dazuschreiben, es soll ja möglichst in der Nähe sein.

 

Erfahrungen und mehr

Eine Information habe ich gerade heute erhalten, die ich unten noch kommentiere.

Russ. Heilgeheimnisse 18.1.2017

www.russische-heilgeheimnisse com

Weihwasser am 18. und 19. Januar

Dass Wasser gut für unsere Gesundheit ist, wissen die meisten Menschen. Wichtig dabei ist nicht nur, dass das Wasser sauber ist, sondern auch, welche Information das Wasser trägt. Es gibt viele Methoden, die man anwenden kann, um unser Wasser zu „informieren“.

Jedoch müssen wir am 18. und 19. Januar jeden Jahres nicht selbst etwas beitragen, wenn wir ein wirklich sehr hoch schwingendes, energetisch herausragendes Wasser haben möchten. An diesen beiden Tagen feiern die Menschen in der ehemaligen Sowjetunion den 2. Heiligen Abend. In den alten slawischen und russischen Heilweisen wird beschrieben, dass alle Gewässer auf der Erde an diesen beiden Tagen zu einer Art Weihwasser werden, denn sie tragen in dieser Zeit die Information von der Taufe Jesus Christus in sich. Aus diesem Grund heißen der 18. und 19. Januar auch Jordan in der slawischen und russischen Welt. Sie bewahren so die damaligen Ereignisse am Fluss Jordan, in dem Christus ja getauft wurden ist. Die Bovis-Einheiten des Wassers sind an diesen Tagen besonders hoch. Bei den geistigen Heilern der Ukraine wird die Wirkung von diesem Wasser sehr hoch geschätzt, deshalb füllen sie in der Nacht vom 18. zu 19. Januar dieses besonders wertvolle Wasser ab und verwenden es in ihrer Heil bringenden Arbeit. Nutzen Sie also diesen beiden Tage, um sich selbst etwas ganz besonders Gutes zu tun. Nehmen Sie an diesen beiden ein Vollbad und spüren Sie die besondere Energie dieses Wassers. Aber auch Hand- und Fußbäder sind an diesen beiden Tagen besonders wohltuend. Menschen, denen es sonst nicht so leicht fällt, ausreichend zu trinken, berichten, dass sie während dieser Zeit doch sehr gerne Wasser trinken.

Ing. Herbert Glantschnig

17:35 pm on 18 Januar 2017

Danke schön für diese interessante Information. Da mich das Thema Wasser-Energie sowohl beruflich (Humanenergetiker) als auch privat sehr interessiert habe ich heute am 18.01.2017 gegen 17.00 Uhr das normale Leitungswasser in Salzburg ausgependelt. Normalerweise kommt das Wasser mit ca. 6.000 Bovis (biovitale Lebensenergie) aus der Leitung, heute hatte es aber tatsächlich 25.000 Bovis, somit also gleich mal 300 % mehr als üblich. Ich fülle mir gerade noch ein paar Kanister voll und dann freue ich mich auf ein Vollbad. Also danke nochmal für den guten Tipp, ich kann die Info gerne bestätigen. - Herbert aus Salzburg

Meine Ergänzung: Jedes Jahr hole ich mir am Ostersonntag vor Sonnenaufgang schweigend Osterwasser aus einem fließenden Gewässer. Dieses Wasser „besinge“ ich vorher mit Mantren. Es ist dann jahrelang frisch, klar und kühl, obwohl ich es nur in einer normalen Glasflasche aufbewahre. Bei einer vergleichenden Wasseranalyse im Labor hatte das Wasser aus unserem Unisee (öffentlicher Badesee) die beste Qualität der fünf getesteten Wässer – besser als normales Leitungswasser. Ist das nun mein segnendes Singen oder die Kraft der Osternacht?...

 

Allgemeine Gesundheitstipps

Aus dem Rundbrief von Wilhelm Junker übernommen und etwas gekürzt

Krebsvorsorge durch richtige Ernährung

(Mailingdienst „Naturmedizin aktuell“, im Jänner 2018, von Beate Rossbach)

Aufgrund der aktuellen Forschungslage geht das US-amerikanische Krebsforschungsinstitut davon aus, dass etwa ein Drittel aller Krebserkrankungen auf die Ernährung zurückzuführen seien.

Im Umkehrschluss hat die Wissenschaft inzwischen in einigen Lebensmitteln Stoffe identifiziert, die das Wachstum abnormer Zellen bei bestimmten Krebsarten eindämmen können.

Die Senkung des Risikos für diese bösartigen Tumore mit der richtigen Ernährung ist durch Studien belegt.

Antioxidantien fangen krebserregende Substanzen ab

Antioxidantien sind Substanzen, die zellschädigende aggressive Sauerstoffradikale unschädlich machen können.

Diese Obst- und Gemüsesorten sollten Sie bevorzugen:

Kohl, Avocados, Brokkoli, Tomaten, Himbeeren, Zitronen, Cranberries

Der Schwerpunkt in Ihrer Anti-Krebs-Ernährung sollte jedoch beim Gemüse liegen. Aufgrund des hohen Zuckergehalts ist es besser, nicht mehr als zwei Portionen Obst pro Tag zu essen.

Krebszellen lieben Zucker

Die Wissenschaftler vermuten nun, dass die Krebszellen geradezu verhungern, wenn der Zuckerkonsum drastisch reduziert wird. (Das ist absolut nicht neu – Krebszellen leben in saurem Milieu, und das wird nun mal durch Zucker stark begünstigt.)

Diese Nahrungsmittel sollten Sie einschränken (noch besser ist es, sie zu meiden):

Nudeln, Kartoffeln, Reis, Süßigkeiten, Weißmehlprodukte (und unbedingt Weizen, statt dessen DINKEL!!!)

Reichlich zugreifen sollten Sie dagegen bei naturreinen Ölen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind wie z. B. Lein- und Nachtkerzenöl. Aufgrund seiner Ölsäure ist auch Olivenöl ein hervorragender Krebsschutz.

Olivenöl kann dazu beitragen, Brustkrebs zu verhindern

Eine im Jahr 2010 veröffentlichte Studie der Universität Barcelona lässt die Annahme zu, dass der regelmäßige Konsum von Olivenöl das Brustkrebsrisiko vermindert. In einem Versuch mit Ratten, die mit Olivenöl gefüttert wurden, schützte das Öl offenbar die Erbinformation (DNS) vor krebsauslösenden Schäden. Gleichzeitig blockierte der Konsum ein Schlüsselprotein, das für das Überleben von Brustkrebszellen notwendig ist.

Auch wenn es sich bisher nur um einen Tierversuch handelt, so waren die Ergebnisse doch so eindrucksvoll, dass die Forscher jeder Frau dazu raten, täglich Olivenöl zu sich zu nehmen.

(Olivenöl ist nicht unbedingt zum Braten geeignet, jedoch sehr wertvoll in jeder Salatsauce oder zum Schluss über die fertige Nahrung gegossen.)

Würzen Sie reichlich mit frischen Kräutern

Einige Kräuter enthalten ätherische Öle sowie Urolsäure, die in der Lage sind, Krebszellen regelrecht zu stoppen. Besonders geeignet als Krebsschutz sind:

Rosmarin, Thymian, Oregano, Salbei, Petersilie

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihre Speisen regelmäßig mit diesen Kräutern zu verfeinern.

(Satt dessen sparen Sie an Salz!)

Auch einige Gewürze haben eine krebshemmende Wirkung. Besonders Kurkuma kann aufgrund des darin enthaltenen Curcumins nicht nur entzündungshemmend wirken sondern auch das Tumorwachstum stören. Eine ähnliche Wirkung haben auch die Gingerole in der Ingwerwurzel. Mit beiden Gewürzen können Sie Ihren Speisen eine schmackhafte, exotische Note geben und gleichzeitig Ihre Gesundheit fördern.

 

Gedanken

Auch in Deutschland wird oft (nicht nur in spirituellen Kreisen) das NAMASTÉ als Begrüßung genutzt. Deshalb schreibe ich hier einmal die Bedeutung auf, die ich sehr schön finde:

Das Göttliche in mir grüßt das Göttliche in dir.

Mahatma Gandhi führt das so aus:

Ich verbeuge mich vor dem Ort in dir, an dem der ganze Kosmos wohnt. - Ich verbeuge mich vor dem Ort der Liebe, des Lichtes, des Friedens, der Wahrheit und der Weisheit in dir. - Ich verbeuge mich vor dem Ort, wo, wenn du an diesem Ort bist und ich an diesem Ort in mir bin, es nur das Eine von uns gibt.

 

Geschichte

Passend zu den Gedanken von Gandhi habe ich eine indianische Weisheit gefunden:

"So wie der Baum nicht endet an der Spitze seiner Wurzeln oder seiner Zweige -
so wie der Vogel nicht endet an seinen Federn und seinem Flug -
so wie die Erde nicht endet an ihrem höchsten Berg:
so ende auch ich nicht an meinem Arm, meinem Fuß, meiner Haut,
sondern greife unentwegt nach außen hinein in allen Raum und alle Zeit
mit meiner Stimme und meinen Gedanken, denn meine Seele ist das Universum."

Norman H. Russel, Cherokee-Indianer

 

Erinnerung

(immer wieder, weil bei jedem neuen RB viele neue Leser/innen dazukommen)

Unsere größte Macht sind unsere Gedanken! Die Dinge, mit denen sich meine Gedanken beschäftigen, werden verstärkt. Wenn ich z.B. ständig an eine Finanzkrise denke und negative Informationen weiterleite, trage ich dazu bei, dass sie sich realisieren. Wenn ich ihnen die gedankliche Zuwendung entziehe, verlieren sie ihre Existenzmöglichkeit.

Mein Vorschlag: Alle, die Lust haben, können die positive Kraft verstärken, und zwar nicht in einer einmaligen Aktion, sondern in einem täglichen „Liebes-Dauerbrenner“, in den sich alle je nach Lust und Zeit einklinken können. Täglich deshalb, damit Jede/r täglich die Chance hat mit dabeizusein - wenn nicht heute, dann eben an einem anderen Tag, es ist immer der richtige Zeitpunkt!

Täglich um 19:30 fügen wir uns gedanklich zusammen

und senden ALLEN WESEN DES UNIVERSUMS Liebe.

Vielleicht erinnert Ihr Euch:

Liebe mich am meisten, wenn ich es am wenigsten zu verdienen scheine,

denn dann brauche ich es am dringendsten.“

Sicher ist Euch dann klar, dass genau die, über die am meisten geschimpft wird, unsere Liebe am dringendsten brauchen, damit z.B. menschenwürdige Entscheidungen getroffen werden können.

Ihr könnt natürlich aktuelle Themen mit einbeziehen - diese Form der „Heilung“ ist auf jegliche Situation anwendbar. Denkt bitte immer daran, dass wir uns FÜR etwas Positives einsetzen.

 

Kerzen-Anzünde-Seite“

http://www.gratefulness.org/light-a-candle/view-all

Ich finde die Seite wunderschön, und es ist eine sehr kraftvolle Möglichkeit, Dinge/Situationen auf einen guten Weg zu bringen. Ihr könnt eine Kerze anklicken und dann der Anweisung folgen. Eine Kerze bleibt nur 48 Stunden aktiv, also bitte immer wieder neue anzünden!!! Diese vielen lieben Gedanken erfüllen das All und spenden Kraft, Freude, Zuversicht, Frieden, Harmonie und so vieles mehr. DAS ist es, was die Welt braucht! (Leider gibt es die Seite nicht mehr auf Deutsch.)

 

Euch allen wünsche ich eine GUTE ZEIT --- Helga Ute Myrkit (HUM) Hoffmann

Dieser Artikel wurde bereits 1263 mal angesehen.



.